Diese Woche habe ich mir die Zeit genommen und bin gleich in der Früh während der Dämmerung losgestartet. Schon vor dem Sonnenaufgang war ich auf dem Kalvarienberg in Tölz und bin dann zum Stauwehr und über am Isar-Stausee zurück nach Bad Tölz. So früh sind nicht viele Leute unterwegs und nach dieser morgentlichen Runde war ich voller Energie. Danach fiel es viel leichter, die liegengelassenen Arbeiten zu erledigen.

Fazit: Eine halbe Stunde sollte man täglich draußen sein, außer man hat keine Zeit. Dann sollte man sich eine Stunde Zeit nehmen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.